Jahresrückblick 2014 – Recycling Motorsport

 

2014 war ein sehr gutes und turbulentes Jahr für uns Recycler.

Nachdem in unserem Bezirk die Anzahl von Rennläufen gesunken ist,

haben wir unsere Grenzen ausgebreitet, und haben an verschiedenen

Veranstaltungen teilgenommen.

Ein sehr gute Saison hatte unser Weissenböck Georg, der einen

tollen Start in der Stockcar-Scene hatte, und trotz einiger

technischen Probleme in diesem Jahr, mit dem

den 2.Gesamtrang in der sehr stark umkämpften Saloon-klasse

belohnt wurde!!

Zöchling Manfred hat sich dieses Jahr, mit ein paar Ausnahmen-(internationale

Bergrennen), ganz auf den steirischen Bergrallyecup konzentriert, und hat von 

Anfang an ,in der Klasse -1600ccm hist., klar gemacht das mit ihm zu rechnen

ist. Mit einem Motorwechsel, und mit dem dazugehörigem Klassenwechsel

von der Hubraumklasse  -1600ccm, zur Klasse -2500ccm hist, war ihm

trotz allem sichtlich wohler und fuhr stets unter die Top3!!

Leider wurde ihm eine schnelle Kurve zum Verhängnis, und zerstörte

den Golf nachhaltig, sodass eine neue Karosse aufgebaut werden musste.

In Blitzeseile war der neue Golf fertig, leider wurde der Eifer nicht belohnt.

Beim nächsten internationalen Rennen, hatte er einen kapitalen Motorschaden

und somit ein vorzeitiges Saisonende!

 

 

Wintergerst Kurt, Jazay Franz und Wallner Wolfgang sind hauptsächlich

beim steirischen Slalomracecup, der sehr populär und stark besetzt ist,  

in  einzelnen Läufen am Start gewesen.

Wobei sie immer im Mittelfeld vorzufinden waren, und mit ihrer oft

spektakulären Fahrweise aufgefallen sind. Insbesondere der Sprecher

hat an unseren Obmann „Kurti“ eine „Narren“ gefunden, und hat ihn

immer Wintergeist genannt! Beim Bergslalom am Kranichberg,

lebten sie voll auf und fuhren im „Tagessieg verstärkt“ unter die Top Ten,

wobei unser Kurt in seiner Klasse den 1. Platz ergatterte!

Biesinger Christian hat dieses Jahr seinen Polo immer an den Grenzen

bewegt, und war stets unter den Top Five! Mit seinem schnellen,

sauberen Fahrstil, trotz unterlegenem Material, ist das ein beachtliches

Ergebniss. Sein Hauptaugenmerk liegt auf seinem neuen fahrbaren

Untersatz- ein „neuer“ Polo BJ 89 mit erstklassiger Renntechnik, der in der

nächsten Saison sein Rollout haben soll.

 Mit einigem Finanziellen Aufwand, Zeit und viel Schweiß wird diese Ziel

 vielleicht erreicht.

Zur erwähnen gilt auch Biesinger Christian Sen. – er Griff auch hinters

Volant von dem Polo, und steigerte sich von Lauf zu Lauf, und von

Rennen zu Rennen. Seine persönlichen Ziele hatte er fast stets erreicht,

und langsam kam das Vertrauen ins Auto .

Mann merkte, das es  ihm sichtlich Spass machte, und er sehr viel Freude

damit hat – was auch die Hauptsache im Sport ist.

Wir freuen uns darauf, ihn nächstes Jahr als neues Mitglied

in unserem Verein begrüßen zu dürfen!

Am allerfleißigsten dieses Jahr war Wagner Robert,

der mit seinem schnellen Golf 1 einige Podestplätze einfahren konnte,

und auf insgesamt 11 teilgenommenen Rennen, und

das ohne Ausfall, kam.

Das schönste Ergebnis war allerdings der „Triple“ Sieg am

Kranichberg:  Tagessieg, Tagesbestzeit und Klassensieg konnte

er für sich verbuchen

Sein eigenwilliges, selbst zusammengestelltes und gebautes

Motor- und Getriebekonzept ist  ganz aufgegangen, und ist oft

im Fahrerlager Gespräch!!

Für die nächste Saison stehen nur mehr Feinheiten auf dem

Programm, die über die Winterzeit abgearbeitet werden.

 

Zusammengefasst, war das Jahr 2014 trotz kleiner

Rückschläge, ein sehr gutes und erfolgreiches Jahr für uns

Recycler, die mit ihrem Konzept im Gespräch bleiben,

und immer im Spitzenfeld mitmischen!

Wir bedanken uns natürlich bei der Sparkasse Neunkirchen

und dem Freizeitcenter Moving in Wimpassing für

ihre Unterstützung in diesem Jahr!!

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben